Die vielen Vorteile
moderner Gärresteverdampfung
auf einen Blick

Mit dem Vapoferm-Verfahren gewinnen Energielandwirte aus Gülle und Gärresten einen hochwertigen, veredelten Dünger mit allen Nährstoffen aus den Gärresten. Der granulierbare Dünger enthält insbesondere wertvollen Ammoniumstickstoff und Kalium in Kombination mit zusätzlichen, pflanzenverfügbaren Schwefel- und Phosphorverbindungen.
  • Komplettes Wärmekonzept: ökologisch beste Nutzung der Restwärme aus dem BHKW
  • Erlös aus verborgenem KWK Kraft-Wärme-Kopplung-Bonus pro kWh
  • Deutliche Reduktion des Volumens der Gärprodukte
  • Einsparung von teuren Speicher- und Lagerkosten für die anfallenden Gärreste und Gülle
  • Erhalt aller wertvollen Mineralstoffe in einem nährstoffoptimalen Dünger
  • Wesentlich einfachere Lagerung dieses Endprodukts, da ohne Methanausgasung
  • Wahlweise Pelletierung oder Granulierung des Düngers nach weiterer Trocknung
  • Einsparung von zusätzlichem industriellen Dünger und seiner Ausbringung
  • Keine Belastung mit Keimen durch hohe Hygienisierung
  • Keine Belastung des Grundwassers
  • Geringere Belastung der Nachbarn, Straßen, Umwelt und Klima
  • Geringerer Bodendruck auf Felder und Wiesen
  • Erhebliche Einsparung von Arbeitszeit durch deutlich weniger Ausbringungsfahrten
  • Verringerter Verbau wertvoller Flächen
  • Schnelle Amortisation der Investition, je nach Förderung in 1-4 Jahren
  • Rasche Installation und Inbetriebnahme der Anlage durch Kompaktbauweise
  • Einfache, unkomplizierte Handhabung und Bedienung
  • Wenig Wartung und Servicearbeiten
  • Bewährte, robuste Technologie aus Erfahrungen jahrelanger Entwicklungen

Mit dieser Vorgehensweise erfüllen Sie insgesamt auch die Anforderungen neuer Gesetzesnovellen wie die Düngemittelverordnung und die Nitratrichtlinien leichter.

Neue Vorschriften fordern von den Landwirten weitere Investitionen in Zwischenspeicher, die Reststoffe sicher und gesetzeskonform aufnehmen. In der EU wurde bereits vom Gesetzesgeber verabschiedet, dass Gülle in speziellen Endlagern 9 Monate u. a. zur Ausgasung unter einem Schutzdach gelagert werden muss. Durch diese Investitionskosten wird die Wirtschaftlichkeit vieler Energieanlagen belastet. Direkte Entlastung bringt Ihnen hier die Eindampfung der Gärsubstrate. Die Lagerkapazität der Vakuumverdampfungs-Endprodukte ist viel weniger teuer und braucht auch weniger wichtigen Platz auf dem Hof.
Begegnen Sie vorausschauend den neuen gesetzlichen Anforderungen. Wir unterstützen Sie dabei mit unserem Know-how, unseren Anlagen, Service und Vertrieb.

Die Vakuumtrocknung von Gülle und Gärresten bietet Energielandwirten viele ökonomische und ökologische Vorteile: Ressourcen ausschöpfen wie BHKW-Abwärme, Belastungen senken, KWK Boni heben, Einsparungen bei Lagerkapazität und Arbeitszeit.

Hochwertiger, veredelter
Dünger mit allen Nährstoffen
aus den Gärresten

Das gewonnene Düngerkonzentrat ist hochwertiger als herkömmlicher NPK-Dünger und enthält insbesondere wertvollen Ammoniumstickstoff und Kalium in Kombination mit zusätzlichem, pflanzenverfügbaren Schwefel- und Phosphorverbindungen. Der entscheidende Pluspunkt im VAPOFERM-Verfahren: Der Ammoniumstickstoff wird in eine feste Form überführt und ist als verfügbarer Stickstoff im Dünger den Pflanzen direkt zugänglich. So stinkt es auch nicht mehr auf dem Feld und beim Ausbringen! Das Düngerkonzentrat ist in weiteren Stufen auch einfach zu granulieren, zu pelletieren und viel günstiger zu magazinieren als unbehandelte Gärreste. Somit brauchen Sie auch kaum noch industriellen Dünger zukaufen – und können als neue Einnahmequelle Ihren NPKS-Dünger auch weiterverkaufen, wenn Sie ihn nicht selbst komplett benötigen.